Unsere Story

Der Weg vom Übergewicht, zum ambitionierten Sportler, bis hin zum Getränketechnologen und Gründer
Thomas Schellenberg Gründer Lowtails Hard Seltzer

Vorgeschichte

Thomas hat in seinem jungen Alter nicht viel über gesunde Ernährung gelernt, weder in der Schule, noch in seiner Erziehung. Rückblicken stand für einige Jahre fast täglich Pizza auf dem Speiseplan. Und weil der Spruch „Du bist was du isst“ zumindest auf die Meisten von uns zutrifft, lies das Übergewicht dementsprechend nicht lange auf sich warten.

Wie es in der Jugend so ist, geht dies oftmals auch mit Mobbing einher. Irgendwann – so mit 14 – war dieser Schmerz so enorm, dass eine extreme Ernährungsumstellung die Folge war.

Von da an wurden die Lebensmittel überwiegend mit Bedacht und hinsichtlich ihrer Kalorien ausgewählt. Durch das Hinzukommen sportlicher Aktivitäten – inbsesondere Kraftsport – entwickelte sich nicht nur meine Form, sondern auch meine Disziplin weiter.

Das sogenannte „healthy living“ wuchs zu einer Leidenschaft heran. Mit Fortschreitendem Alter – spätestens aber mit Erreichung der Volljährigkeit – begann dann aber auch die Disco-Zeit. Hier begann der Struggle. Einerseits herrschte eine gesunde Grundeinstellung, andererseits wollte ich nicht immer und Überall auf jeglichen Spaß des Lebens verzichten müssen. Wenn meine Freunde die Sau raus lassen, dann möchte ich das auch. Selbst wenn es nicht in der Disco ist. Anlässe wie Hochzeiten, Geburtstage etc. gibt es schließlich immer.

Doch wie bekomme ich beides, Fitness und Alkohol, unter einen Hut.

Healthy Living vs. Alkohol

Jeder weiß, oder vermutet zumindest, dass alkoholische Getränke viele Kalorien enthalten. Dumm nur, dass bei 99% aller alkoholischen Getränke keine Nährwerte aufgedruckt werden.

Schon früh habe ich mir gewünscht, dass es alkoholische Mixgetränke gibt, die zum einen gut schmecken – vor Allem aber maximal kalorienarm sind.

„Ich kann doch nicht der Einzige sein der dieses Bedürfnis hat und so empfindet?!“

Jahre lang wartete ich darauf, dass einer der großen Hersteller diese Nische bedient, doch das Warten nahm kein Ende. In der Zwischenzeit gab es überwiegend Whisky oder Rum gemischt mit Cola light oder Zero. Der Geschmack bleibt hierbei jedoch völlig auf der Strecke. Abgesehen davon ist es super schwierig derartige Getränke zu bekommen, wenn man Auswärts unterwegs ist, beispielsweise im Club oder in der Bar.

Thomas Schellenberg transformation Lowtails
Lowtails thomas schellenberg und markus rühl
Lowtails meme abs cocktail

Ein Auf und Ab beim Körpergewicht

Wie es bei Kraftsportlern oftmals so ist, halten wir nur selten unseren Körperfettanteil das ganze Jahr über konstant. Häufig macht man über die kälteren Monate eine MASSEPHASE, bei der man Körperfett zunimmt, und schließlich auch eine DEFINITIONSPHASE, bei der man das vorherige Fett hoffentlich wieder verliert. Auch wenn ich selbst nie eine Massephase gemacht habe, so ließ ich zumindest aber für einige Monate das Kalorienzählen bleiben – und so erhöhte sich mein Körperfettanteil ungewollt, wie von alleine.

Das mit den Diäten kann ich inzwischen richtig gut. Seit 2013 mache ich nahezu jährlich eine mehrmonatige Kur bei der ich die Kilos wieder purzeln lasse. In dieser Zeit bin ich schon sehr diszipliniert und verzichte schon auf so Einiges -nicht aber auf Alkohol. Denn der Verzicht auf Alles was Spaß macht endet meiner Meinung nach in einem zu frühen Motivationsverlust.

Gerade zu dieser Zeit trinke ich nur am Wochenende – und auch nur die bereits genannten Getränke. Es soll jedoch aufzeigen, dass eine Diät, Fitness und Ernährungsbewusstsein nicht den Verzehr von alkoholischen Getränken ausschließen müssen. Es lässt sich miteinander kombinieren, allerdings sollten die passenden Getränke ausgewählt werden.

Thomas Schellenberg Labor Lowtails
Die Idee zu Gründen

Im Jahr 2013 begann ich mein Studium zum Lebensmittel bzw. Getränketechnologen an der Technische Hochschle Ostwestfalen-Lippe. Nach Abschluss des Bachelors begann ich auch noch den Master. HIER PASSIERTE ES. Rein zufällig besuchte ich im Sommer 2017 eine Veranstaltung zum Thema Existenzgründung. Schlagartig kam die Idee aus meinem Hinterkopf hervor und ich konnte an nichts anderes mehr denken als meine eigene Getränkeidee, basierend auf meinen eigenen Bedürfnissen, umzusetzen. Bereits zwei Tage später stellte ich mich ins Labor und begann zu tüfteln. 12 Monate, 300 Rezepturen und viele betrunkende Vormittage im Labor war es dann soweit, der Lowjito war geboren.

Die 5 Schritte zur Geburtsstunde von Lowtails

Ideen sammeln. Mit Freunden, Familie und mit schlauen Köpfchen über dein Vorhaben reden.

Lowtails Breaking Bead

Mit der Produktentwicklung geht natürlich auch die Verköstigung einher. Woher sollen wir sonst wissen, ob unsere Versuche in die richtige Richtung gehen? Cheers (und das jeden Vormittag)

Lowtails king of queens

Sammel das Feedback der immer größer werdenden Testgruppe. Sei nicht so egoistisch und entscheide nur aufgrund deines eigenen Geschmacks. Sei anpassungsfähig und höre auch auf andere Stimmen

Lowtails big bang theory

Ab ins Labor, Versuche machen. Bis der Lowjito erstmalig in den Verkauf ging, habe ich in 12 Monaten über 300 Rezepturen durchprobiert.

Lowtails two and a half man

Finde erste Abnehmer. Menschen, die deiner Idee gegenüber ähnliche Begeisterung entgegenbringen wie du selbst

Lowtails Haus des Geldes

Frequently Asked Questions

Hier sind einsah Antworten, auf häufig gestellte Fragen. Sollten wir deine Frage nicht hier aufgeführt haben, kontaktiere uns gern.

Lowtails sind der optimale Kompromiss, wenn man einerseits in Form bleiben (oder kommen) möchte, jedoch nicht immer und Überall auf alkoholische Getränke verzichten möchte.

Uns gibt es bereits in einigen Rewe, Edeka und Getränkemärkten als auch vereinzelnd in der Gastronomie. Unter dem Reiter „Hier gibt’s uns“ findest du die aktuellen Standorte. 

Sollte es nichts in deiner Nähe geben, kann du gern Online bestellen. Der Versand kostet 4,50€ innerhalb Deutschland bzw. ist ab 80€ Versandkostenfrei.

Wenn wir alkoholische Getränke konsumieren möchten, führt leider kein Weg an den alkoholeigenen Kalorien vorbei. Tatsächlich machen diese aber nur einen Teil der Gesamtkalorien aus.

Egal ob Bier, Wein, Cocktails oder Liköre. All diese Getränke beinhalten neben Alkohol auch (teils) jede Menge Zucker.

Bei einem Cocktail kommt etwa die Hälfte der Gesamtkalorien durch den Zucker zu stande. Auf diese Hälfte kannst mit den Lowtails also verzichten.

Eine Diskussion die wohl niemals ein Ende finden wird. Die Fakten sprechen in jedem Fall für Unbedenklichkeit. Wesentlich problematischer sind in unseren Augen Übergewicht sowie Zivilisationskrankheiten, die oftmals mit einem erhöhten Zuckerkonsum einhergehen. 

Außerdem: Wer Alkohol trinken möchte ( und über dessen Folgen und Schäden bescheid weiß), sollte sich wohl kaum Gedanken über Süßstoffe machen.

In jedem Fall gut gekühlt.

Es geht sowohl direkt aus der Flasche als auch im Glas mit Eiswürfeln und Früchten sehr gut.

Die Flaschen sind je mit 15 Cent bepfandet. In der Regel sollte sie, abgesehen von Discountern, jeder zurücknehmen. Märkte die unsere Produkte nicht führen nehmen aber Meist nur dann zurück, wenn sie ein anderes Produkt mit selben Flaschentyp führen.

Letztendlich können wir sicher sagen, dass du die Flaschen in jedem Kaufland und Getränkemarkt, wahrscheinlich auch in den vielen Marktkauf, Rewe und Edeka Märkten abgeben kannst.